Zur Gesunderhaltung und Pflege von Zier- und Nutzgehölzen ist ein regelmäßiger, fachmännisch ausgeführter Baumschnitt unverzichtbar. DLF-Waldpflege bietet daher Schnitt und Pflege nicht nur im Forstbereich an, sondern führt auch im Privatbereich alle notwendigen Baumschnittarbeiten durch.

Wenn sie Fragen haben oder unsere Hilfe benötigen, erreichen Sie uns jederzeit
via kontakt @ dlf-gmbh.de (ohne Leerzeichen!)
oder unter Telefon: +49 (0) 171  / 89 62 836.

Im folgenden erhalten Sie einen kurzen Überblick über unsere Baumpflegearbeiten.

Fachgerechte Baumpflege

In erster Linie dienen Rückschnitt und das Entfernen von Totholz natürlich der Gesundheit der Bäume selbst. Bei sorgfältiger Pflege wachsen Bäume nicht nur schöner, sondern sind weniger anfällig gegen Schädlinge oder Witterungsschäden, wie zum Beispiel Wind- oder Schneebruch. Darüber hinaus ist ein sorgfältiger Schnitt durch den Fachmann der beste Weg, schützenswerte Bäume lange zu erhalten.

Kronenpflege und Kronenreduktion

Selbst wenn sich ein Baum in einem bestimmten Umfeld als Hindernis oder Gefahrenquelle erweisen sollte, ist es oft nicht notwendig, gleich den ganzen Baum abzusägen. Oft genügt zum Beispiel zur Verkehrssicherung oder für das Freihalten von Straßenbeleuchtungen ein Rückschnitt der Krone und das fachgerechte Entfernen von abgestorbenen Ästen. Der Schnitt von Baumkronen ist außerdem wichtig, um Stromleitungen oder Richtfunkanlagen von störenden Ästen frei zu halten und Beschädigungen durch Bruchholz zu vermeiden.

Auch zur Vermeidung von Sach- und Personenschäden an Straßen und im Gehwegsbereich genügt es oftmals, die Baumkronen gezielt zurückzuschneiden und einzelne, besonders gefährdete Äste zu entfernen.

Damit der Baum dabei nur soweit unbedingt notwendig belastet wird, nutzen wir bei DLF übrigens spezielle Seil- und Klettertechniken, die weitgehend auf Steigeisen und Nägel verzichten und so eine Verletzung der Rinde und des verbleibenden Lebendholzes vermeiden.

Fachgerechte Baumfällung

Trotzdem kommt es natürlich vor, dass es notwendig ist, einen Baum zu fällen. Das kann viele Ursachen haben: Krankheit, Überalterung oder Baumaßnahmen können zum Beispiel Gründe sein, warum ein Baum entfernt werden muss.

Im einfachsten Fall kann ein Baum einfach “geworfen” werden. Das heißt, er wird am Stammfuß durchgeschnitten, so dass er umfällt. Gegebenenfalls wird das durch Benutzung von Keilen oder durch das Umziehen mit Seilen unterstützt, um den Baum kontrolliert und ohne Gefahr oder Sachbeschädigung fallen zu lassen.

Problembaumfällung

Als Problembaumfällung bezeichnet man es, wenn sich Hindernisse in der Nähe des Baumes befinden, die ein einfaches “Werfen” behindern oder unmöglich machen. In diesem Fall muss der betreffende Baum in einzelnen Teilen von oben nach unten abgetragen werden. Hierzu werden je nach Bedarf und Situation Hebebühnen oder Kräne eingesetzt. Bestimmte Seiltechniken erleichtern das Abtragen einer Baumkrone außerdem.

Baumschnittbeseitigung

Egal, ob Pflegeschnitt, Rückschnitt oder Baumfällung – selbstverständlich beseitigen wir sämtliche Schnittabfälle – in der Regel vor Ort mit einem unserer Hacker, der das geschnittene Holz gleich zu Hackschnitzel verarbeitet und für den Abtransport in einen mobilen Kontainer einbläst. Wenn es sein muss, sogar bis zu einer Stammdicke von 80 Zentimetern. So hinterlassen wir auch im Wohngebiet nichts als saubere Straßen.
.

.

Beispielfotos aus einer Problembaumfällung:

.

Kategorien