7.02.2012

Hackschnitzel-Herstellung: DLF hat aufgerüstet

Mit einer brandneuen, großen Holzhackmaschine gehen wir jetzt
an die verbesserte Produktion von Heizhackschnitzeln.

.

DLF-Waldpflege beliefert seit 2011 die Region Main-Spessart zwischen Aschaffenburg und Würzburg mit Hackschnitzeln. Industriehackschnitzel und Heizhackschnitzel aus Weichholz und Hartholz stehen ebenso auf unserem Lieferprogramm, wie getrocknete, gemischte Hackschnitzel für optimale Heizleistung.

Hackschnitzel gehören zu den Heizmitteln der Zukunft. Regional, regenerativ und zudem CO2-neutral und damit besonders umweltfreundlich erreichen sie schon heute eine Energieeffizienz, die der von fossilen Brennstoffen wie Öl und Gas überlegen ist. Vor allem, was das Preis-Leistungsverhältnis angeht.

Wir setzen dabei auf unseren spessarter Heimvorteil: Als forstwirtschaftlicher Betrieb mitten im Spessart (unser Betrieb ist in Schöllbrunn / MSP beheimatet) ernten wir unser Holz selbst in heimischen Forstbeständen. von hier verkaufen wir direkt an Endkunden in ganz Mainfranken. Ganz unkompliziert, ohne Zwischenhändler und ohne teure Einkäufe. Damit können wir unseren Abnehmern kontrollierte Hackschnitzel-Qualität zu optimalen Preisen anbieten. Was das betrifft, können sie sich übrigens in unserem Hackschnitzel-Shop gern selbst davon überzeugen.

Unser Bonus: Im Umkreis von 15 km Lieferentfernung fallen dabei für den Kunden nicht einmal Lieferkosten an. Dabei liegt unsere neue Lagerhalle ausgesprochen verkehrsgünstig, direkt an der A3, Nähe Auffahrt Marktheidenfeld/Wertheim. Von hier aus sind Lohr, Karlstadt, Miltenberg oder Tauberbischoffsheim ebenso einfach und schnell zu beliefern, wie Aschaffenburg oder Würzburg.

Und damit die Hackschnitzelherstellung noch einfacher und damit kosteneffizienter wird, haben wir jetzt aufgestockt. Seit Januar 2012 verfügt die DLF-Waldpflege über einen nagelneuen Heizohack HM 14-800 KL. Hinter dieser mächtigen Bezeichnung verbirgt sich nichts anderes als ein Mercedes Benz ACTROS-LKW mit einer fest aufgebauten, hochmodernen Holzhackmaschine.

Der HM 14-800 KL ist übrigens ‘kranbeschickt’. Das bedeutet, dass auf dem LKW ein eigener Kran montiert ist, mit dem das Hackgut, also Äste und ganze Stämme bis zu einem Durchmesser von 80 Zentimetern, direkt auf den ausklappbaren Einzugstisch gehoben werden können. Von dort transportieren Stahlbandkette und Anpressrolle das Material direkt ins Hackwerk. Hier wird das Hackgut mit erstaunlich geringem Kraftaufwand und vor allem niedrigem Energiebedarf in gebrauchsfertige Hackschnitzel verarbeitet, die direkt in Kontainer verladen und abtransportiert werden können.

Neben der Herstellung von Hackschnitzeln erfüllt der neue Heizohack-LKW noch einen weiteren Zweck: Mit seiner Hilfe können wir auch jede Art von Holzabfällen zerkleinern. Latten und Bretter, Kanthölzer, Stückhölzer, Schwarten oder Baumschnittgut – alles wird einfach und sauber vor Ort verarbeitet.
‘Vor Ort’ bedeutet übrigens genau das: Mit seinem 6×6 Allrad können wir den Actros im tiefsten Wald oder auf Obstplantagen genauso einsetzen, wie bei der Problembaumfällung mitten im Wohngebiet. So entfällt zum Beispiel der umständliche Abtransport von sperrigem Stückgut. Und nebenbei gesagt: Seinen Kontainer-Anhänger zieht er auch noch selbst. So brauchen wir für den mobilen Einsatz nur ein einziges Fahrzeug. Das ist günstig und schont die Umwelt.

Damit sind wir jetzt bestens für unsere Arbeit in der Waldpflege ausgerüstet – und können noch einfacher und schneller für optimale Heizhackschnitzel sorgen.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien