Forstwirtschaft

Forstwirtschaft bedeutet nicht nur die planmäßige Bewirtschaftung des Waldes, um den Rohstoff Holz zu gewinnen. Neben der reinen Rohstofferzeugung geht es hier auch um den Erhalt des Lebensraumes Wald.


Forstwirtschaft ist dabei die Grundlage für den Arten-, Boden-, Klima- und Wasserschutz. Außerdem muss der Wald nicht zuletzt auch als Freizeit- und Erholungsraum für die Bevölkerung erhalten werden.

In Deutschland sind die Waldbesitzer nach den Bundes- und Landeswald-
gesetzen dazu verpflichtet, ihre Wälder „ordnungsgemäß und nachhaltig“
(§11 Bundeswaldgesetz) zu bewirtschaften.

Die heutige Forstwirtschaft erfordert also ein ständiges Abwägen zwischen wirtschaftlichen und ökologischen Interessen, um die unterschiedlichen Ansprüche an den Wald berücksichtigen zu können. Beförsterung und Forstdienstleistungen sollten daher von kompetenten Partnern begleitet werden.

Mehr zu: